Soorbrode vom Päd

Man nehme : (Für 5 - 6 Personen)

1 1/2 kg Pferdefleisch
1/2 L Essig
3 Zwiebeln
1 Möhre
1 TL Pfefferkörner
2 Wacholderbeeren
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
100 g Rosinen
Salz, Pfeffer, Muskat
Speisestärke

als Beilage :
Kartoffelklösse
Apfelmus
Zunächst wird eine Marinade bereitet, in die das Fleisch 6-7 Tage vor der Zubereitung eingelegt wird. Hierzu die Zwiebeln und die Möhre schälen und fein würfeln. Mit Essig und einem halben Liter Wasser aufkochen. Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeerblatt etwas zerstoßen und hineingeben. Die Marinade abgekühlt über das Fleisch gießen. Zugedeckt kühl aufbewahren und ab und zu wenden.
Am Tage der Zubereitung das Fleisch gut abtrocknen, mit Salz und Pfeffer einreiben und im Bräter in heißer Butter braun anbraten. Die Marinade wird durchsiebt; den Inhalt des Siebes kann man kurz mit anbraten.
Die erhitzte Marinade wird an den Braten gegossen, der dann zugedeckt 2 Stunden schmoren muß. Gelegentlich wenden und bei Bedarf Wasser angießen. Anschließend auf eine vorgewärmte Bratenplatte legen und zugedeckt im warmen Backofen etwa 15 Minuten ruhen lassen.
Zur Bereitung der Sauce wird der Fond durch ein Sieb gegossen und mit den Rosinen kräftig eingekocht. Die Sauce mit angerührter Speisestärke binden. Wenn sie zusauer ist, noch etwas Zucker zugeben.
Den Sauerbraten schneidet man bei Tisch auf und serviert ihn mit der Sauce. Dazu gibt es Kartoffelklöße und frisches Apfelmus.

 

Übersicht